Der Terrazzo-Workshop

Der Intensivworkshop richtet sich in erster Linie an gestandene Handwerker, welche neue Marktsegmente erschließen möchten. Hierzu zählen wir Estrichleger, Steinmetzbetriebe oder Fliesenleger.

 

Nachfolgend erklären wir unser Konzept und versuchen hierzu viele Fragen vorab zu beantworten. Anfragen zu möglichen Kursen bitte über Mail stellen, wir setzen uns mit Ihnen umgehend in Verbindung.


Wie kann man sich den Workshop vorstellen?

Herr Peter Hess besucht die Kursteilnehmer vor Ort in Ihrem Betrieb und stellt mit den Teilnehmern verschiedene Terrazzoböden her. Die hergestellten Terrazzoböden sollen zeitgleich die zukünftigen Musterböden für die Kunden werden. Hierzu eignen sich entweder Ausstellungsräume, Lagerhallen oder aber auch die privaten Wohnräume des Unternehmers. Je nach Größe des Unternehmens schult Herr Peter Hess jeden einzelnen Kursteilnehmer. Ziel ist es, dass die Handwerker nach Abschluss des Workshops einen einwandfreien Terrazzoboden herstellen können. Weiterhin bekommt der Auftraggeber umfängliche technische Infomationen, Kalkulationshilfen, Lieferantenadressen und eine juristische Beratung. Herr Hess gibt sein gesamtes Wissen in diesem Bereich preis, um eine absolut hohe Qualität des Terrazzo zu gewährleisten.


Was benötige ich für den Workshop?

Grundsätzlich bringt Herr Peter Hess alle Werkzeuge und Materialien zur Herstellung eines Terrazzobodens mit. Nachdem die potentielle Größe der Musterfläche angegeben worden ist, ordert Herr Hess dementsprechend das benötigte Material wie Natursteinkörnung, Zement etc.


Wie lange dauert der Workshop?

Die Dauer des Workshops kann unterschiedlich sein. Dies richtet sich nach den Wünschen der Kursteilnehmer. Soll das Einbauen von Terrazzobordüren vermittelt werden? Soll das Anfertigen von Mosaikbordüren geschult werden? Auch ist es wichtig, wie geschickt der Handwerker ist. Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass 3-4 Tage das reine Terrazzoherstellen geschult wird und nach der Austrocknungsphase des Terrazzobodens nochmals 2-3 Tage das Schleifen der Böden vermittelt wird.


Was kostet der Workshop?

Die Workshops werden individuell auf die Auftragnehmer zugeschnitten und kalkuliert. Hier spielt sowohl die Größe der Musterflächen, die Anzahl der Teilnehmer, wie auch der Ort der Leistung eine Rolle. Wichtig ist auch, welche Erfahrung und handwerkliches Geschick die Teilnehmer besitzen. Grundsätzlich wird nach Tagespauschalen abgerechnet.


Wie hoch sind die Anschaffungskosten für die Herstellung von Terrazzoböden?

Für die Herstellung von Terrazzoböden auf Kleinflächen sind die Anschaffungskosten sehr gering. Für die Herstellung von Badezimmerböden oder kleinen Eingangsbereichen benötigt man nichts weiter, als einen großen Eimer und ein handliches Rührwerkzeug. Zum Schleifen der Böden wird eine Handmaschine mit den passenden Schleifsegmenten benötigt. Somit sind die Kosten absolut überschaubar. Sollten größere Aufträge umgesetzt werden, wird in jedem Fall eine Bodenschleifmaschine benötigt. Auch hier sind die Kosten mit den richtigen Werkzeugpartnern schnell amortisiert. Grundsätzlich kann jeder Einzelunternehmer mit geringem Kostenaufwand einen Terrazzoboden fertigen!

Adresse

Terrazzo Peter Hess

Coburgerstraße 12

66606 St. Wendel

Tel. 06851/3264

info@terrazzo-hess.com